Polizeibeamtin oder Polizeibeamten (Schutzpolizei und ausdrücklich auch Kriminalpolizei) im Sachgebiet IT4 Softwaremanagement-Bund

Stellenangebotsart
Im Beruf
Arbeitgeber/Dienstherr
Land Rheinland-Pfalz
Einsatzdienststelle
Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Arbeitsort
Mainz
Beginn der Tätigkeit
01-04-19
Offene Stellen
1
Arbeitszeit
40
Stellenbeschreibung

Das Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik (PP ELT) ist das jüngste Präsidium in der rheinland-pfälzischen Behördenlandschaft. Mit Wirkung zum 01.10.2017 hat es planmäßig seinen Wirkbetrieb aufgenommen.

 

Im PP ELT arbeiten die ehemals eigenständigen Organisationeinheiten der Bereitschaftspolizei, der Zentralstelle für Polizeitechnik und der Wasserschutzpolizei nun unter einem gemeinsamen Dach. Aufgrund der damit einhergehenden, vielfältigen Aufgaben wird das Präsidium in ganz Rheinland-Pfalz tätig. Teile seiner Organisationseinheiten auf Ersuchen anderer Länder sogar bundesweit.

 

 

Zur Verstärkung der Abteilung Zentrale Technik, Dezernat  - Informations- und Kommunikationstechnik, Sachgebiet (SG) IT 4, Softwaremanagement Bund suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

 

Polizeibeamtin oder Polizeibeamten

(Schutzpolizei und ausdrücklich auch Kriminalpolizei)

 im Sachgebiet IT4 Softwaremanagement-Bund

(Kennziffer: IT4/06/2019)

 

Dienstort: Mainz                                                                                                                       

 

Die Abteilung IT ist innerhalb der Polizei Rheinland-Pfalz für die Entwicklung und Pflege sowie den ordnungsgemäßen Betrieb der landesweit eingesetzten IT-Systeme und Sondertechnik zuständig.

In diesem Zusammenhang werden in der Abteilung Zentrale Technik eine Vielzahl an Projekten und Aufgaben wahrgenommen.

 

Das SG IT 4 unterstützt fachlich die Einführung und den Betrieb von polizeilicher Software mit bundesweiter Bedeutung. In Zusammenarbeit mit eigenen und externen Entwicklern ist das Dezernat für das Anforderungs- und Änderungsmanagement verantwortlich.

Schwerpunkte sind das Fahndungs- u. Informationssystem POLIS und das Fallbearbeitungssystem KRISTAL.

Darüber hinaus werden in dem Dezernat die Registeranwendungen des KBA und BVA (z.B. ZEVIS, AZR, NWR), das Einwohnermeldesystem EWOIS, die biometrischen Systeme LiveScan, DNA-Analysedatei und EDdi sowie das System für die automatisierte Zuverlässigkeit und Sicherheitsüberprüfung aSÜP betreut.

 

Das SG IT 4 versteht sich als eine Schnittstelle zwischen den polizeilichen Anwendern und der Softwareentwicklung. Deshalb wird bei den Bewerbern vor allem technisches Verständnis und Interesse voraussetzt. Die Aufgaben des SG IT 4 ermöglichen den Mitarbeitern die eigenen schutz- oder kriminalpolizeilichen Erfahrungen so einzubringen, dass neue Anwendungen und Verfahren entstehen und bestehende noch besser an die tägliche Polizeiarbeit angepasst werden können.

 

Ihre Aufgaben

 

  • Bewertung polizeilicher Anforderungen aus der Praxis bzgl. ihr Umsetzbarkeit in den bestehenden Anwendungen
  • Koordination der Umsetzung von fachlichen Anforderungen auf Landes- bzw. Bundesebene
  • Erstellung und Durchführung von Softwaretests in Zusammenarbeit mit den einzelnen polizeilichen Fachbereichen
  • Mitarbeit in Projekt- und Arbeitsgruppen auf Bundes- und Landesebene

Wir bieten Ihnen

 

Im Rahmen der Unterstützung von Familie und Beruf bieten wir einen flexiblen Arbeitszeitrahmen.

Die Dienstverrichtung erfolgt grundsätzlich im Tagdienst und kann in der Zeit von 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr frei gestaltet werden (Gleitzeit Arbeitsmodell).

Alle Arbeitsplätze im Bereich des SG IT 4 sind grundsätzlich für Telearbeit geeignet.

Wir bieten ausdrücklich die Möglichkeit der vorherigen Hospitation im SG IT 4 an, um einen besseren Einblick in die Aufgaben zu ermöglichen. Die Hospitation erfolgt unabhängig von dem Datum des Bewerbungsschlusses.

 

Das Wohlbefinden unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht an oberster Stelle und wird deshalb durch ein ausgeprägtes Behördliches Gesundheitsmanagement unterstützt.

Wir legen Wert auf persönliche Gestaltungsspielräume und bieten Möglichkeiten zur gezielten, fachlichen Aus- und Weiterbildung.

Wir bieten Ihnen für diesen abwechslungsreichen und interessanten Aufgabenbereich Beförderungsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A11.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Wir sind bestrebt, den Frauenanteil unserer Beschäftigten zu erhöhen und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

 

Die zu besetzende Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Umfang, Lage und Verteilung der täglichen Arbeitszeit sind in der Bewerbung anzugeben.

 

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Birgit Augustin, IT 4 (Tel.: 06131/65-1748) gerne zur Verfügung. Personalrechtliche Fragen beantwortet Ihnen Frau Sabine Meier, PV 3 (Tel.: 06131/65-5566).

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte über den Dienstweg bis spätestens zum 20.03.2019 an das

 

Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik

Sachgebiet PV3

Dekan-Laist-Straße 7

55129 Mainz

 

Mit der Bewerbung ist gleichzeitig das schriftliche Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erteilen.

Bildungsabschluss

-

Anforderungen
  • Bewerben können sich Polizeibeamtinnen und -beamte mit mindestens zweijähriger Verwendung im dritten Einstiegsamt (früher gehobener Dienst)
  • vorausgesetzt werden gute Kenntnisse im Umgang mit den polizeilichen Softwareprodukten POLADIS und POLIS
  • Erfahrungen mit der Anwendung KRISTAL sind wünschenswert
  • technisches Verständnis wird vorausgesetzt
  • Fähigkeit zu selbstständigem, eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Einfallsreichtum und Eigeninitiative
  • Bereitschaft, sich in neue Aufgaben einzuarbeiten und sich entsprechend fortzubilden
Sonstiges

-

Bewerbungsadresse
Land Rheinland-Pfalz
Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Dekan-Laist-Straße 7
55129 Mainz
E-Mailadresse für Anfragen
ppelt.pv3.bewerbungen@polizei.rlp.de
Zusätzliche Bewerbungsarten
E-Mail,Brief
Internetadresse des Arbeitgebers
https://www.polizei.rlp.de/de/die-polizei/dienststellen/polizeipraesidium-einsatz-logistik-und-technik/
Anlagen zur Bewerbung

über den Dienstweg bis spätestens zum 20.03.2019

Ende der Bewerbungsfrist
20.03.2019