Pharmazeutisch-Technische/r Assistent/in (m/w/d) (LD-54-2-47/2019)

Stellenangebotsart
Im Beruf
Arbeitgeber/Dienstherr
Land Rheinland-Pfalz
Einsatzdienststelle
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Arbeitsort
Landau
Beginn der Tätigkeit
01-03-20
Offene Stellen
1
Arbeitszeit
Vollzeit
Stellenbeschreibung

Im Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung des Landes Rheinland-Pfalz ist in der Abteilung 5 „Gesundheit und Pharmazie“, dort im Referat 54 – „Pharmazie“ –, am Dienstort Landau ab dem 01.03.2020 eine Stelle unbefristet in Vollzeit zu besetzen:

Pharmazeutisch-Technische/r Assistent/in (m/w/d)

Anforderungen:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Pharmazeutisch-Technische/r Assistent/in

  • Berufserfahrung sowie Fähigkeit und Bereitschaft, sich alle mit der Tätigkeit verbundenen Fach- und Rechtskenntnisse zügig anzueignen

  • Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen

  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office-Produkte)

  • Die Bereitschaft zu Dienstreisen wird erwartet, eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (neu) bzw. 3 (alt) ist wünschenswert

 

Wir bieten Ihnen:

  • Tarifliche Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9a TV-L

  • Weitergehende Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

  • Mitverantwortlichkeit für das soziale Klima im Land

  • Familienfreundlichkeit mit Zertifizierung „berufundfamilie®“

  • Zertifiziertes Qualitätsmanagement nach der ISO 9001:2015

Im Referat 54 werden unter anderem Aufgaben im Rahmen der Arzneimittel-, Medizinprodukte- und Apothekenüberwachung wahrgenommen. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Vollzug des Arzneimittelgesetzes (AMG):

  • Arzneimittelrechtliche Beurteilung von Erzeugnissen aufgrund Anfragen der Zollbehörde (Abgrenzungsfragen Arzneimittel versus Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel) und ggf. Einleitung von notwendigen Verfahren

  • Vorbereitung von Inspektionen gem. § 64 AMG in Arzneimittelgroßhandlungen

  • Begleitung der Referentinnen und Referenten bei Inspektionen

  • Protokollführung

  • Vollzug des Heilmittelwerbegesetzes in Verbindung mit dem Arzneimittelgesetz:

  • Beurteilung von Verstößen gegen das Heilmittelwerbegesetz

  • Zusammenarbeit mit den Stadt-  bzw. Kreisverwaltungen bei der Überwachung von freiverkäuflichen Arzneimitteln im Einzelhandel

  • Vollzug des Betäubungsmittelgesetzes:

  • Überwachung des Betäubungsmittelverkehrs in Arztpraxen und Apotheken (Bestandsführung, Vollständigkeit und Richtigkeit der Betäubungsmittelrezepte)

  • Auswertung der Dokumentation bei Betäubungsmittelsubstitution

  • Zusammenarbeit mit der Bundesopiumstelle

  • Beratung von Altenheimen, Krankenhäusern und ambulanten Hospizen in der Anwendung von betäubungsmittelrechtlichen Regelungen

  • Vollzug der Arzneimittelverschreibungsverordnung:

  • Kontrolle der Verordnungen zu den teratogenen Wirkstoffen Lenalidomid, Pomalidomid und Thalidomid (T-Rezepte)

  • Beratung der Apotheken zu Besonderheiten der T-Rezepte

  • Durchführung von Ordnungswidrigkeitsverfahren aufgrund von Verstößen gegen die Arzneimittelverschreibungsverordnung

Bildungsabschluss

Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Pharmazeutisch-Technische/r Assistent/in

Anforderungen

Berufserfahrung sowie Fähigkeit und Bereitschaft, sich alle mit der Tätigkeit verbundenen Fach- und Rechtskenntnisse zügig anzueignen

  • Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen

  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office-Produkte)

  • Die Bereitschaft zu Dienstreisen wird erwartet, eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (neu) bzw. 3 (alt) ist wünschenswert

    Sonstiges

    /

    Bewerbungsadresse
    Land Rheinland-Pfalz
    Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung -Referat Personal und Organisation-
    Rheinallee 97-101
    55118 Mainz
    E-Mailadresse für Anfragen
    bewerbung@lsjv.rlp.de
    Zusätzliche Bewerbungsarten
    E-Mail
    Internetadresse des Arbeitgebers
    www.lsjv.rlp.de
    Anlagen zur Bewerbung

    Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis 31.01.2020 per E-Mail (eine Datei im pdf-Format, maximale Größe von 10 MB) mit dem Betreff „LD-54-2-47/2019“ an  bewerbung(at)lsjv.rlp.de

    Ende der Bewerbungsfrist
    31.01.2020