Dipl.-Ing.(FH) bzw. Bachelor of Science der Fachrichtung Vermessung/Geoinformatik (m/w/d)

Stellenangebotsart
Im Beruf
Arbeitgeber/Dienstherr
Land Rheinland-Pfalz
Einsatzdienststelle
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Arbeitsort
Bad Kreuznach
Beginn der Tätigkeit
01-02-20
Offene Stellen
1
Befristete Beschäftigung
nein
Arbeitszeit
Vollzeit
Stellenbeschreibung

Das Land Rheinland-Pfalz stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Dienstsitz Bad Kreuznach

eine/einen Dipl.-Ing. (FH) bzw. Bachelor of Science
 der Fachrichtung Vermessung/Geoinformatik
(m/w/d)

in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit ein.


Aufgaben
Die Tätigkeit umfasst die verantwortliche Bearbeitung von Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz. Hierzu gehören:
• Vorbereitung und Anordnung von Bodenordnungsverfahren
• Leitung der Wertermittlung
• Koordination und Durchführung der Vermessungsarbeiten
• Aufstellung des Wege- und Gewässerplanes und des Finanzierungsplanes
• Durchführung des Planwunschtermins und Gestaltung der Landabfindungen
• Aufstellung des Flurbereinigungsplanes und seiner Nachträge
• Widerspruchsbearbeitung
• Koordination der Arbeiten zur Katasterberichtigung


Erwartet werden
• Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. (FH) bzw. Bachelor of Science) der Fachrichtung Vermessung/Geoinformatik. Bewerben können sich auch Studentinnen und Studenten dieser Fachrichtung, die im 1. Halbjahr 2020 die notwendigen Prüfungen ablegen werden.
• Hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Eigeninitiative und Kreativität
• Führerschein Kl. B


Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 TV-L;
bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen wird die Möglichkeit der Übernahme ins Beamtenverhältnis geprüft.

Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion oder sexuellen Identität. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des    § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

 

Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis 10.12.2019  an die

 

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Referat 12
Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier


Wir bitten Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen nur als Kopien (ohne Mappen) einzureichen, da keine Rücksendung erfolgt.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Ausführliche Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Link: www.add.rlp.de/de/service/stellenausschreibungen/.

 

 

Bildungsabschluss

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. (FH) bzw. Bachelor of Science) der Fachrichtung Vermessung/Geoinformatik. Bewerben können sich auch Studentinnen und Studenten dieser Fachrichtung, die im 1. Halbjahr 2020 die notwendigen Prüfungen ablegen werden.

Anforderungen

Aufgaben
Die Tätigkeit umfasst die verantwortliche Bearbeitung von Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz. Hierzu gehören:
• Vorbereitung und Anordnung von Bodenordnungsverfahren
• Leitung der Wertermittlung
• Koordination und Durchführung der Vermessungsarbeiten
• Aufstellung des Wege- und Gewässerplanes und des Finanzierungsplanes
• Durchführung des Planwunschtermins und Gestaltung der Landabfindungen
• Aufstellung des Flurbereinigungsplanes und seiner Nachträge
• Widerspruchsbearbeitung
• Koordination der Arbeiten zur Katasterberichtigung

 

 

Hinweise

Bei entsprechender Eignung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

Sehr gute Rahmenbedingungen, um berufliche und Familienaufgaben zu vereinbaren, wie zum Beispiel moderne Arbeitszeitmodelle und weitreichende Gleitzeitregelungen sowie die grundsätzliche Möglichkeit der Telearbeit, gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung "Die Landesregierung - ein familienfreundlicher Arbeitgeber".

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Sonstiges

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 TV-L;
bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen wird die Möglichkeit der Übernahme ins Beamtenverhältnis geprüft.

Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion oder sexuellen Identität. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des    § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

 

 

Bewerbungsadresse
Land Rheinland-Pfalz
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier
E-Mailadresse für Anfragen
bewerbung@add.rlp.de
Zusätzliche Bewerbungsarten
Brief
Internetadresse des Arbeitgebers
www.dlr-rnh.rlp.de
Anlagen zur Bewerbung

Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis 10.12.2019  an die

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Referat 12
Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier


Wir bitten Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen nur als Kopien (ohne Mappen) einzureichen, da keine Rücksendung erfolgt.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Ausführliche Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Link: www.add.rlp.de/de/service/stellenausschreibungen/.

 

 

Ende der Bewerbungsfrist
10.12.2019