Bauzeichnerin / Bauzeichner (m/w/d) Fachrichtung Architektur

Bauzeichnerinnen oder Bauzeichner setzen die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architektinnen und Architekten sowie Bauingenieurinnen und Bauingenieuren um und erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und Pläne für den Architekturbau, den Ingenieurbau oder den Tief-, Straßen- und Landschaftsbau.

Bauzeichnerinnen oder Bauzeichner erstellen maßstabgerechte Bauzeichnungen und Baupläne, Schalpläne und Bewehrungspläne. Sie setzen Entwurfsskizzen um und erstellen normgerechte Bau- und Ausführungszeichnungen mit Grundrissen, Schnitten, Ansichten und Details für Genehmigungsverfahren und für die Bauausführung. Während früher mit Bleistift und Tuschezeichner gezeichnet wurde, wird heute fast nur noch am Bildschirm mit CAD (Computer Aided Design) gezeichnet.

Dabei wird die Ausbildung zur Bauzeichnerin bzw. zum Bauzeichner in den Schwerpunkten Architektur, Ingenieurbau sowie Tief-, Straßen- und Landschaftsbau angeboten.

Engagierten und flexiblen Schulabgängerinnen und Schulabgängern mit mittlerem Bildungsabschluss bietet die Ausbildung zur Bauzeichnerin oder zum Bauzeichner im Bereich Architektur vielfältige Einsatz- und Aufstiegsmöglichkeiten. Das entsprechende Rüstzeug erhalten Sie z.B. im Rahmen einer fundierten Ausbildung in einer LBB Niederlassung und in der Berufsschule für Technik.

Voraussetzung

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Qualifizierter Sekundarabschluss I 
  • Teamfähigkeit
  • Planungs-/ Organisationsfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Leistungsbereitschaft

Ausbildungsinhalt

Sie lernen alle planerischen Zeichentätigkeiten im Bereich der Architektur (Hochbau) oder Ingenieurbau. Aufgaben sind unter anderem:

  • Bestandsvermessungen
  • systematische Archivverwaltung der Bestandsdaten der Gesamtliegenschaften einschließlich Fortschreibung und Pflege
  • Entgegennahme und Bereitstellung von Planunsunterlagen
  • Mitwirkung beim Kostenabgleich und der Kostenkontrolle innerhalb der Bauvorhaben
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Projektübergabeunterlagen und Bestandsdokumentation

Beginn und Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 1. August eines Jahres und dauert drei Jahre.

Die praktische Ausbildung in einer Niederlassung des Landesbetriebs LBB erstreckt sich über 3 Ausbildungsjahre und endet mit der Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer bzw. der Handwerkskammer.

Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb statt und wird an ein bzw. zwei Tagen in der Woche durch die berufsschulische Ausbildung ergänzt (duales Ausbildungssystem).

Ausbildungsentgelte/-bezüge

1. Ausbildungsjahr:  1.036,82 €
2. Ausbildungsjahr:  1.090,96 €
3. Ausbildungsjahr:  1.140,61 €*

*Die angegebenen Beträge dienen der Orientierung und unterliegen tariflichen Änderungen.

Jahresurlaub

Der Jahresurlaub umfasst 30 Arbeitstage bei einer 5-Tage-Woche.

Ausbildungsdienststellen

Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB)