Fachangestellte / Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung (m/w/d)

Als Fachangestellte oder Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung begleiten Sie bei vergleichbaren Markt- und Sozialforschungsprojekten die Datenerhebung von bundesweit angeordneten Statistiken für Rheinland-Pfalz.

Sie treten dabei mit Wirtschaftsunternehmen und Betrieben, Haushalten oder öffentlichen Einrichtungen in Kontakt, nehmen die übermittelten Daten entgegen, prüfen ihre Plausibilität und fügen sie zu einer sinnvollen Einheit zusammen. Schließlich werten Sie die Daten aus und stellen diese für die anschließende Veröffentlichung in Tabellen, aber vor allem auch Grafiken bereit.

Die Tätigkeiten erfolgen fast vollständig in einem elektronischen Verfahren. Ziel ist es, möglichst genaue und objektive Daten über das Marktgeschehen oder soziale Strukturen zu erhalten. So bekommen Sie echtes Hintergrundwissen über Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Darüber hinaus fallen unterschiedliche Verwaltungsaufgaben an.
 
Nach der abgeschlossenen Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung besteht bei Abiturientinnen und Abiturienten unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit einer weiteren, höherqualifizierten Ausbildung; etwa in einem einschlägigen Studium.

Voraussetzung

  • Guter Realschulabschluss (Sekundarabschluss I, "Mittlere Reife") oder eine vergleichbare Ausbildung, insbesondere in den Fächern Mathematik und Deutsch
  • Im Rahmen eines ausbildungs- oder berufsbegleitenden Studiums:
    Allgemeine Hochschulreife oder Fachabitur insbesondere mit guten Abschlüssen in Mathematik und Deutsch
  • Grundkenntnisse der englischen Sprache
  • Interesse an modernen Informations- und Kommunikationssystemen und an wirtschaftlichen sowie gesellschaftlichen Themen
  • Grundkenntnisse im Umgang mit PC-Systemen von Vorteil
    Team- und Kommunikationsfähigkeit

Ausbildungsinhalt

Zu Ihrer Ausbildung gehören:

  • Methoden, Erhebungstechniken und Untersuchungstypen der qualitativen und quantitativen Primär- und Sekundärforschung
  • Kontaktaufnahme bzw. Interviews mit Auskunftspflichtigen
  • Erfassung, Sicherung, Pflege und Aufbereitung von Daten
  • Projektkoordination und -management
  • Präsentationstechniken
  • Plausibilitäts- und Qualitätskontrollen
  • Statistische Aufbereitungsprozesse
  • Betriebssysteme und Standardsoftware

Beginn und Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 1. August eines Jahres und dauert drei Jahre.

Ausbildungsentgelte/-bezüge

1. Ausbildungsjahr:     986,82 €
2. Ausbildungsjahr:  1.040,96 €
3. Ausbildungsjahr:  1.090,61 €*

*Die angegebenen Beträge dienen der Orientierung und unterliegen tariflichen Änderungen.

Jahresurlaub

Der Jahresurlaub umfasst 30 Arbeitstage bei einer 5-Tage-Woche.

Ausbildungsdienststellen

Statistisches Landesamt