Forstwirtin / Forstwirt (m/w/d)

Forstwirtinnen und Forstwirte leben und arbeiten tagtäglich mit und in der Natur. Sie pflegen den Wald für künftige Generationen und betreiben eine nachhaltige Holzernte.

Der Beruf der Forstwirtin oder des Forstwirtes umfasst eine Vielzahl von Aufgaben wie die Pflanzung und Verjüngung von Waldbeständen, den Schutz und Pflege des Waldes, das Sortieren und Vermessen von Holz, Naturschutz und Landschaftspflege, sowie die Themen Maschinenkunde, Forstmaschinen und Arbeitssicherheit.

Der Arbeitsschwerpunkt als Forstwirtin oder als Forstwirt liegt in der Holzernte. Dies bedeutet harte, körperliche Arbeit mit der Motorsäge in zum Teil unwegsamem, steilem Gelände und an der frischen Luft. Handwerkliches Geschick ist hier genauso gefragt, wie der verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur.

Voraussetzung

Sie benötigen mindestens die Berufsschulreife (Hauptschulabschluss) um die Ausbildung beginnen zu können. Teamfähigkeit, Engagement und Flexibilität sind für Sie ebenso selbstverständlich wie gute Rechenkenntnisse.

Geistige Fitness und eine gute Beobachtungs- und Auffassungsgabe gegenüber ständig wechselnden Umweltbedingungen sind besonders wichtig.

Ausbildungsinhalt

Zu Ihrer Ausbildung gehören:

  • Organisation und Abläufe betrieblicher Arbeit,
  • Waldbewirtschaftung, Forstproduktion,
  • Naturschutz und Landschaftspflege,
  • Ernten von Holz und anderen Forsterzeugnissen,
  • Forsttechnik.

Beginn und Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 1. August eines Jahres und dauert in der Regel drei Jahre.

Ausbildungsentgelte/-bezüge

1. Ausbildungsjahr:     986,82 €
2. Ausbildungsjahr:  1.040,96 €
3. Ausbildungsjahr:  1.090,61 €*

*Die angegebenen Beträge dienen der Orientierung und unterliegen tariflichen Änderungen.

Jahresurlaub

Der Jahresurlaub umfasst 30 Arbeitstage bei einer 5-Tage-Woche.

Ausbildungsdienststellen

Landesbetrieb Forsten (ZdF)