Geomatikerin / Geomatiker (m/w/d)

Der Arbeitsplatz des Geomatikers/der Geomatikerin ist die Erde. Sie befassen sich mit der Vermessung und Aufteilung der Erde - in Flächen, Punkte, Markierungen. Durch diese erhobenen Informationen generieren Sie Basiswissen für die Allgemeinheit und Detailwissen für Fachanwender. Sie setzen die reale Welt in eine unterschiedlich modellierte digitale Welt um, d. h. die Landschaft wird erfasst und z. B. in Form von Karten dargestellt.

Aufgabe des Geomatikers/der Geomatikerin ist es, Geodaten die mittels Vermessungstechnik oder mit Methoden der Photogrammetrie und der Fernerkundung erhoben werden, datenbankgerecht zu strukturieren, mit bestehenden Daten zu kombinieren und zu digitalen Produkten zu veredeln. Geomatiker/Geomatikerinnen prüfen die Geodaten auf Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit, Plausibilität und Genauigkeit. Anschließend stellen sie diese Daten in Karten, Plänen und Datenmodellen dar. Sie beherrschen sämtliche Arbeitsschritte von der Geodatenerfassung über die computergestützte Weiterverarbeitung (Speicherung, Modellierung, Analyse, Interpretation) bis zur multimedialen Visualisierung und internetbasierten Verbreitung der Geodaten in Geografischen Informationssystemen (GIS).

In dem attraktiven Ausbildungsberuf Geomatikerin/Geomatiker werden Sie bestens auf dieses innovative und sich dynamisch entwickelnde Arbeitsumfeld vorbereitet. Als Fachleute für Geoinformationen haben Sie viele zukunftsorientierte Tätigkeitsfelder in der Vermessungs- und Katasterverwaltung in Rheinland-Pfalz. Unsere Topografischen Karten, die unterschiedlichen Geländemodelle sowie 3D-Modelle, die Luftbilder und Orthofotos, die Liegenschaftskarte, der Satellitenpositionierungsdienst u. v. mehr bilden die Grundlage für alle raumbezogenen Aktivitäten, die die Umwelt, die Wirtschaft, die Wissenschaft und die Verwaltung betreffen. Beispielsweise für Planungen von Projekten wie "Mit dem Fahrrad sicher zur Schule". Auf Grundlage der Daten wird entschieden, ob ein Fahrradweg gebaut wird oder nicht.

Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung erwerben Sie die Voraussetzung für den Einstieg in die vermessungs- und geoinformationstechnische Beamtenlaufbahn.

Voraussetzung

Wir freuen uns auf motivierte, teamfähige, flexible Auszubildende mit einem Schulabschluss (Sekundarstufe I oder II) und die

  • gutes mathematisches und technisches Verständnis haben.
  • sorgfältiges Arbeiten sowie
  • kreative Fähigkeiten und räumliches Vorstellungsvermögen,
  • Freude an der Arbeit am PC und weiteren Informations- und Kommunikationstechniken,
  • Interesse an naturwissenschaftlichen und geografischen Themen,

 

Ausbildungsinhalt

Zu Ihrer Ausbildung gehören:

  • das Erfassen und Beschaffen von Geodaten,
  • das Verarbeiten, Verwalten und Veranschaulichen von Geodaten,
  • das Modellieren und Aufbereiten von Geodaten in unterschiedlichen Formaten für verschiedene Medien,
  • das Anwenden von Informations- und Kommunikationssystemen,
  • das kundenorientierte Durchführen von Aufträgen unter Verwendung von Geodaten,
  • das Mitwirken in der Kundenberatung und Anwenden von Marketingstrategien,
  • das Anwenden von Methoden der visuellen Kommunikation und grafischen Gestaltung von Karten und das Beherrschen der Vermittlung und Darstellung komplexer räumlicher Sachverhalte,
  • das Umsetzen von Geodaten in Karten, Präsentationsgrafiken und multimediale Produkte,
  • den Umgang mit berufsbezogenen Rechts- und Verwaltungsvorschriften,
  • das Anwenden naturwissenschaftlicher und mathematischer Grundlagen der Geoinformationstechnologie und das teamorientierte und qualitätssichernde Arbeiten.

Mit der Kombination aus Berufspraxis und Wissensvermittlung in der Berufsschule und einer Lernwerkstatt, bietet die Vermessungs- und Katasterverwaltung moderne Lernformen, um die Ausbildungsinhalte attraktiv zu vermitteln.

Beginn und Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 1. August eines Jahres und dauert drei Jahre.

Ausbildungsentgelte/-bezüge

1. Ausbildungsjahr:  1.036,82 €
2. Ausbildungsjahr:  1.090,96 €
3. Ausbildungsjahr:  1.140,61 €*

*Die angegebenen Beträge dienen der Orientierung und unterliegen tariflichen Änderungen.

Jahresurlaub

Der Jahresurlaub umfasst 30 Arbeitstage bei einer 5-Tage-Woche.

Ausbildungsdienststellen

Die Ausbildungsdienststellen der Vermessungs- und Katasterverwaltung sind verteilt in ganz Rheinland-Pfalz.

Neben dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation in Koblenz, wird in den Vermessungs- und Katasterämtern mit Dienstsitzen in Mayen, Simmern, Alzey, Birkenfeld, Landau, Neustadt an der Weinstraße, Bernkastel-Kues, Daun, Westerburg, Sankt Goarshausen, Pirmasens und Kusel ausgebildet.

Als Ansprechpartner für die Ausbildung in der Vermessungs- und Katasterverwaltung steht Ihnen zur Verfügung:

Landesamt für Vermessung und
Geobasisinformation Rheinland-Pfalz
Fachbereich 13
Von-Kuhl-Straße 49
56070 Koblenz
Herr Christof Marx, Tel.: 0261 492-402
E-Mail: Ausbildung(at)vermkv.rlp.de