Vermessungsobersekretäranwärterin / Vermessungsobersekretäranwärter (m/w/d)

Sind Sie Vermessungstechnikerin bzw. Vermessungstechniker oder Geomatikerin bzw. Geomatiker mit Potenzial und möchten in den Dienst des Landes Rheinland-Pfalz einsteigen? Dann ist unser Vorbereitungsdienst für Sie die Chance auf einen Einstieg in die vermessungs- und geoinformationstechnische Beamtenlaufbahn.

Wenn Sie eine der oben genannten Vorausbildungen mit Erfolg absolviert haben, können Sie jetzt bei uns die während der Ausbildung erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse unter Berücksichtigung verwaltungsrechtlicher und verwaltungsrelevanter Aspekte anwenden und sich weiter qualifizieren. Dies geschieht insbesondere auf den Gebieten des Liegenschaftskatasters, der Geotopographie und des vermessungstechnischen Raumbezugs sowie der Landesentwicklung und der ländlichen Bodenordnung.

Voraussetzung

Neben der abgeschlossenen Ausbildung zur Vermessungstechnikerin bzw. zum Vermessungstechniker oder zur Geomatikerin bzw. zum Geomatiker müssen Sie die gesetzlichen Anforderungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis erfüllen. Wir erwarten von Ihnen Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Aufgeschlossenheit und engagierte Mitarbeit.

Ausbildungsinhalt

Zu Ihrer Ausbildung gehören:

Im Rahmen des sogenannten Vorbereitungsdienstes werden sowohl die theoretischen als auch die praktischen Kenntnisse vermittelt, die zur Erfüllung der beruflichen Aufgaben erforderlich sind. Dazu gehören u. a. grundlegende Kenntnisse der allgemeinen und fachbezogenen Verwaltung, des Liegenschaftskatasters, der Bodenordnung, der Wertermittlung sowie der Geotopographie und des Raumbezugs.

Mit Bestehen der Laufbahnprüfung haben Sie die notwendige Qualifikation für die Ernennung zur Beamtin oder zum Beamten des 2. Einstiegsamts. Nach der Ernennung wirken Sie bei den Aufgaben mit, die von den Dienststellen der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz und der Flurbereinigungsverwaltung zu leisten sind.

Beginn und Dauer der Ausbildung

Der Vorbereitungsdienst beginnt jeweils Ende Juni eines jeden Jahres und dauert 12 Monate.

Ausbildungsentgelte/-bezüge

Der Anwärtergrundbetrag beträgt 1196,72 Euro*.

Zu den Anwärterbezügen gehören neben dem Anwärtergrundbetrag außerdem ggf. der Familienzuschlag und die vermögenswirksamen Leistungen.

* Der angegebene Betrag dient der Orientierung und unterliegt Änderungen.

Jahresurlaub

Der Jahresurlaub umfasst 30 Arbeitstage bei einer 5-Tage-Woche.

Ausbildungsdienststellen

Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation (LVermGeo)